Wenn Natur von Design träumt

Die Entwicklung des menschlichen Sehsystems ist schon ein paar Tage alt. So ist es also nicht verwunderlich, dass schon bei unseren Vorfahren ein perfekt auf Natur angepasstes System eingestellt hat.

Online Rundgang „Vom Märchenwald in den Großstadtdschungel“

Nach dem Eröffnungsvernissage am 15. Dezember, melde ich mich im neuen Jahr wieder zurück. Falls ihr noch keine Möglichkeit hattet meine Ausstellung in München zu besuchen,

Rom vom Petersdom

Der Petersdom war für mich eines der Highlights des letzten Rom Besuchs. Es füllt sich ein wenig nach bergsteigen an, wenn man die niemals enden wollenden Stufen zur Kuppel erklimmt.

Mitten im Bambuswald

Die Tiefenwirkung dieses Bildes ist außergewöhnlich. Die beiden Bambusstäbe im Blickfeld sind nur Circa 10 cm voneinander entfernt.

LONDON Y

Ein ungewöhnlicher Blick aus der Hauptstadt Englands. Für mich war der ganze Bereich um die Cityhall einer der schönsten Londons.

Ebersberger Forst

Ich war auch der Suche nach einem markanten Baum, als ich den Ebersberger Forst durchstreifte. Fündig geworden, bin ich aber nicht bei einem knorrig-alten Baum.

St. Nectans Glen

Die St Nectans Glen in Tintagel ist mehr als nur als einfacher Wasserfall. Dieser bezaubernde Märchenwald lädt wirklich zum Träumen ein. Schon beim Betreten des Waldes merkten wir, dass es sich hier um eine Naturgedenkstätte handelt

Ein Morgen am „Drei Zinnen See“

Das Projekt "Drei Zinnen" stand schon lange im Raum und an einem warmen und klaren Sommertag, wurde es schließlich auch verwirklicht.

Spazierstockbambus

Was man in den ersten Minuten des Betrachtens nicht erkennen kann ist, dass diese Aufnahme aus dem Süden Englands stammt. Diese Bambussorte ist mehr als nur außergewöhnlich,

Kastanie im Herbstlicht

An diesem Bild hänge ich persönlich wohl am meisten. Diesen Baum und den dahinterliegenden grandiosen Ausblick kenne ich schon mein Leben lang.

Mohnblumenfeld an den Isarauen

Die Suche nach reinen Mohnblumenfeldern ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Kaum findet man ein schönes Fleckchen, passen die Randbedingungen, wie Lage und Umgebung nicht mehr zusammen.

Spätsommer in den Dolomiten

Ein ruhiger Spätsommer Abend, eine Stunde vor Sonnenuntergang, das Licht steht tief und taucht die Szene in mediterane Farben. Die harten Kontraste der kantigen Dolomiten bilden eine schöne Harmonie mit dem weichen Gradienten des Himmels.

Königssee vom Malerwinkel

Im berchtesgadener Süden, inmitten majestätischer Gebirgsmassive hält sich der wohl schönste bayrische See versteckt. Der Königssee, glasklar und eiskalt.

bayrischer Birkenwald

Letztendlich war also es ein Frühherbstmorgen, es stand leichter Dunst im Wald, die Sonne berührte die gelben Blätter und tauchte alles in eine wohltuende Wärme.

Höllbachtal im Sommerlicht

Das Höllbachtal, für mich immer noch ein Ausdruck purer Romantik. Ein Gebirgsbach durchfließt einen idyllischen Lindenwald, dabei schlängelt er sich zwischen massiven Felsformationen ins Tal.